Spielplatzaktion Juli 2016

Großer Aufruf - wenig Reaktionen

Die Initiatorin, Brigitte Böntgen, zieht nach Abschluss der dreieinhalbstündigen Aktion am 30. Juli 2016  ein geteiltes Fazit: "Es hat Spaß gemacht und wir haben viel geschafft. Der Spielplatz sieht wieder viel besser aus. Aber die Resonanz war mehr als enttäuschend. Es haben sich keine Eltern aufgrund des Aufrufes eingefunden. Positiv, dass mit Emelie und Cheyenne immerhin zwei Kinder da waren. Ohne die älteren Männer aus dem Bauteam des BBV wären wir also fast allein gewesen. Das gilt es zu analysieren. Aber wir werden am Ball bleiben."

Brigitte Böntgen, BBV und Ortsjugendpfleger Siggi Wendt hatten gemeinsam einen Flyer gestaltet, der zur Mithilfe aufrufen sollte. Er wurde 150-fach im Dorf verteilt. Doch offenbar lief dieser Aufruf ins Leere. Einige wenige freundliche Absagen zeigten zwar auf, dass der Termin in den Sommerferien vielleicht etwas unglücklich war, aber daran allein konnte es doch nicht liegen?!

Sehr positiv kann man aber vermerken, dass die Gemeinde Schladen-Werla auf die Aktion aufmerksam gemacht wurde und dass bei einem Ortstermin mit Herrn Hoyer vom Bauhof und Siggi Wendt sowie Ralf Warnecke erreicht werden konnte, dass der Sandkasten ein völlig neues Gesicht erhalten wird. Und das noch kurzfrisitg bis zur Geburtstagsparty. Die Erneuerung des Fallschutzes unter den Geräten war ohnehin auf der Agenda des Bauhofes.


Die Boulebahn hat beim Arbeitseinsatz ausserdem an diesem Vormittag die letzte Deckschicht aus Steinmehl bekommen. Nun muss der Platz sich noch mehrere Wochen setzen, bevor er bespielt werden kann. Je öfter es nun regnet, um so schneller können die ersten Kugeln rollen.

Die Arbeiter, die an diesem Tag insgesamt ca. 30 Stunden ehrenamtliche Arbeit verrichteten in alphabetischer Reihenfolge: Frank Bode, Brigitte Böntgen, Mathias Böntgen, Cheyenne, Emelie, Marion Unverhau, Günter Unverhau, Monika Wendt, Siegfried Wendt.

Insgesamt bleibt zu hoffen, dass der Mehrgenerationenspielplatz wieder stärker frequentiert wird.


Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei Hartmut Mahnkopf, der für das Wolfenbütteler Schaufenster ausführlich in Wort und Bild berichtete und den Anlass damit gebührend würdigte:
Artikel von Hartmut Mahnkopf im Wolfenbütteler Schaufenster am 31. August 2016

Dieser Artikel wurde vom BBV veröffentlicht bzw. aktualisiert am Tuesday, 02.08.2016 12:26

Bildergalerie

Artikel von Hartmut Mahnkopf im Wolfenbütteler Schaufenster am 31. August 2016Ein großer Berg voll Grünschnitt und Wildkräutern (Disteln, Ackerwinde), zeugt vom Tatendrang der - wenigen - fleißigen Helfer.