Bau der Boulebahn auf dem Bolzer

Der Bau der Boulebahn auf dem Bolzer in 2016 erfordert sowohl finanzielle Mittel als auch ein hohes Maß an Eigenleistungen

Chronologie:

2014 - Aufgrund der wiederholten Teilnahme am Bouleturnier in Schladen sowie der Durchführung der ersten internen Boulevereinsmeisterschaft, kommt es zu ersten Überlegungen auch in Beuchte einen geeigneten Platz zu bauen.

März 2015 - Bei einem ersten Ortstermin mit Vertretern der Gemeinde Schladen-Werla werden die Möglichkeiten, auf dem Bolzer eine Boulebahn zu bauen, besprochen. am 30.03.2016 fand ein weiterer Ortstermin statt, an dem auch Bürgermeister Wiechens teilnahm.

Jan. 2016 - Beschluss des Vorstands. Die finanziellen Mittel in vorveranschlagter Höhe von ca. 750,-- Euro werden genehmigt.

19.04.2016 - Beim BBV geht das offizielle Genehmigungsschreiben der Gemeinde Schladen-Werla ein.

Planmäßig im April 2016 beginnt die eigentliche Arbeit (s. auch Dokumentation der Bildergalerie):

  • 30.04.2016 - Erster Arbeitseinsatz (Spatenstich): Es wird gebaggert und geschaufelt bis die Grube für die Bahn ausgehoben ist .
  • 21.05.2016 - Zweiter Arbeitseinsatz (Betonarbeiten): Die Borsteine für die Umrandung (12x3 Meter) werden gesetzt. Und dabei ca. 6 Tonnen Betonkies bewegt, den Ernst-Wilhelm Heinemeyer zuvor bereits geholt hatte. Im Anschluss ließen sich die Helfer den Schweinebraten von Klaus Meinert gut schmecken.
  • 01.06.2016 - Ditter Arbeitseinsatz: Die erste Schicht Mineralgemisch (6 t) wird eingebracht.
  • 02.06.2016 - Vierter Arbeitseinsatz: Die zweite Schicht Mineralgemisch (6 t) wird eingebracht und abgerüttelt.
  • 07.06.2016 - Fünfter Arbeitseinsatz: Andy Störmer besorgt einen PKW-Anhänger voll Splitt (1 t), der sofort verbaut wird (Zwischenschicht).
  • es folgen weitere Zwischenschichten (Splitt 1 t; Steinmehl 2,5 t)
  • am 11.07.2016 erscheint ein Artikel von Helmut Hohaus in der Goslarschen Zeitung (s. Bildergalerie)
  • am 30.07.2016 wird anlässlich einer Spielplatzaktion die vorerst letzte Schicht Steinmehl aufgebracht, der Platz abgezogen und gewalzt
  • es folgen in den Sommermonaten diverse Kurzeinsätze um die Bahn in einen bespielbaren Zustand zu versetzen (abziehen, wässern, harken)
  • am 08.08.2016 wird die Zählvorrichtung installiert (Idee Ralf Warnecke, Ausführung Rolf Wedde, Golfbälle von Claus engelhardt)
  • am 03.10.2016 wird die Beuchter-Boule-Bahn offiziell eingeweiht. Mehr als 30 junge und ältere Gäste überzeugen sich von den tollen Platzverhältnissen und das Boule ein sehr schönes Mehrgenerationenspiel ist
  • 03.10.2016: BBB steht ab sofort für Beuchter-Boule-Bahn. Passt ausgezeichnet: BBB des BBV! Bisher wurden 119 Arbeitsstunden von 20 ehrenamtlichen Helfern erbracht. 890 Euro an Ausgaben stehen bereits Spenden in Höhe von 970 Euro gegenüber. Und es werden Pläne geschmiedet, um den Platz noch attraktiver zu gestalten. Eine Sitzbankgruppe rechts neben dem Bushäuschen ist beschlossene Sache. 
  • 31.10.2016: Die Gemeinde genehmigt den Bau einer Sitzgruppe neben dem Bushäuschen und stellt eine Spendenbescheinigung aus.Außerdem sagt sie Unterstützung bei der Reparatur des Wasseranschlusses, eines Fußballtores und der Wiederherstellung der Kinderwippe zu.
  • 05.11.2016: Bei der Herbstaktion werden Borde für den vorgesehenen Platz der Sitzgruppe gesetzt. 7 Helfer leisten insgesamt 21 Arbeitsstunden.

 

  • 27.05.2017: Anlässlich der Frühjahrsaktion 2017 wird die Sitzgruppe installiert. Platten (gebraucht von Bernd Weber) werden verlegt (Günter Unverhau). Die auf dem Spielplatz vorhandene Bank wird auf ihnen festgedübelt. Ein großer Tisch wird gebaut (Schweißarbeiten Rolf Wedde). Eine zweite Bank wird installiert. => 32 ehrenamtliche Stunden
  • Am 3. August 2017 wird ein Fahrradständer montiert. Rolf Wedde hat die Schweißarbeiten vorzüglich ausgeführt.
  • 12.08.2017: Kurz vor der großen Siegerehrung der ersten Wettbewerbe auf der Bahn, wird die erste Bank der Nordtribüne fertig.
  • 18.01.2018: Orkantief "Friederike" wütet und fegt die Teerpappe vom Dach der Schutzhütte.
  • 25.01.2018: Der Vorstand des BBV beschließt, die Schutzhütte wieder in Stand zu setzen. Ein erstes Schreiben wird an die Gemeinde gesendet. 
  • Feb. 2018: "Narrenhände beschmieren Tisch und Wände". Oder machen die Zählanlage an der BBB kaputt (s. Foto)
  • 05.03.2018: Bei einem Ortstermin auf dem Mehrgenerationenspielplatz konnte Dachdecker Jens Zimmermann als fachmännische Hilfe für die Reparatur der Schutzhütte gewonnen werden. Eine erste Kostenschätzung ergibt einen reinen Materialaufwand von ca. 800,-- Euro.
  • 12.03.2018: Bei einem Ortstermin mit Vertretern der Gemeinde Schladen wird dem BBV zugesichert, dass die Materialkosten zur Reparatur der Schutzhütte von der Kommune getragen werden. Der BBV sichert zu, den Arbeitslohn über Eigenleistungen der Mitglieder abzudecken.
  • 10.04.2018: Rolf Wedde repariert die Zählanlage der BBB (s. Foto)
  • April 2018: Erneuerung des Daches der Schutzhütte (s. gesonderter Artikel)
Dieser Artikel wurde vom BBV veröffentlicht bzw. aktualisiert am Sunday, 22.04.2018 15:12

Bildergalerie

Spatenstich: Den sprichwörtlich "ersten Spatenstich" führ Günter Unverhau mit einem Minibagger aus (30. April 2016)Schubkarrenstau: Der Aushub wird von den Helfern mit Schubkarren hinter die Hecken gefahren und dort gleichmäßig verteilt (30. April 2016)Kieshaufen: Ernst-Wilhelm Heinemeyer hat ca. 6 Tonnen Kies angeliefert. Die dienen zum einen zum Setzen für die Tiefborde (8x25x100) und zum anderen als erste Sauberkeitsschicht (21.05.2016).Schwere Arbeitsbedingungen: Die fleißigen Helfer um "Schachtmeister Günni" trotzen der Hitze und dem Staub (21.05.2016)Endergebnis 2. Einsatz: Die Bahn nimmt Formen an. Die Helfer diskutieren, wer die erste Kugel werfen soll. Noch liegen aber schwere Stunden vor dem ersten Spieltermin.
Endergebnis 3. Einsatz: Die erste Schicht Mineralgemisch wurde einbebracht.4. Einsatz: Die zweite Ladung Mineralgemisch, die E.-W. Heinemeyer sofort geholt hat, nachdem feststand, dass eine Fuhre nicht reicht, wird einen Tag nach dem 3. Einsatz verarbeitet.Am 2. juni 2016 wird das Mineralgemisch auch abgerüttelt (Günni).Jetzt folgen die Feinarbeiten. Andy Störmer holt Splitt (5. Arbeitstag).Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 11. Juli 2016 (Verfasser Helmut Hohaus)
Die Zählvorrichtung mit jeweils 13 Golfbällen in weiß und gelbSportwart Mathias Böntgen wirf das erste Schweinchen am 03.10.2016 auf der Boulebahn. Das Geläuf ist hervorragend.05.11.2016: Siggi Klose-Fischer und Peter Brandes bereiten die Fundamente für die Bordsteine vor. Hier soll eine Sitzgruppe die Attraktivität des Mehrgenerationenspielplatzes weiter steigern.27. Mai 2017: Sitzprobe an der BBB3. August 2017: Montage eines Fahrradständers. Die tolle Schweißarbeit hat Rolf Wedde ausgeführt. Sieht er nicht toll und praktisch zugleich aus?!
Kurz vor der Siegereherung wird im August 2017 die erste Tribünenbank fertig.Sachbeschädigung an der Zählanlage der BBB im Februar 2018Rolf Wedde hat die Zählanlage repariert. Mal sehen, wie lange sie hält?!