Sanierung der Schutzhütte

Am 18. Januar 2018 fegte Orkantief Friederike über Beuchte hinweg und beschädigt die Hütte auf dem Mehrgenerationenspielplatz stark (s. Artikel). Der BBV ergreift umgehend die Initiative und setzt sich mit der Gemeinde Schladen-Werla in Verbindung.

Bei einem Ortstermin mit Vertretern des Bauhofes der Gemeinde Schladen-Werla am 18.03.2018 wird dem BBV zugesichert, dass die Materialkosten zur Reparatur der Schutzhütte von der Kommune getragen werden. Der BBV sichert zu, den Arbeitslohn über Eigenleistungen der Mitglieder abzudecken. Insgesamt wird die Maßnahme mit über 1.500,-- Euro Gesamtkosten veranschlagt.

Aber was wäre die Alternative gewesen? Die schöne und sehr zweckdienliche Hütte dem Verfall preis zu geben? Um den Ort weiterhin gerade für junge Familien attraktiv zu halten ist der Mehrgenerationenspielplatz mit Bolzer, Spielburg, Boulebahn, Schutzhütte sowie Strom- und Wasseranschlüssen ein Vorzeigeobjekt im Umkreis. Also packte der BBV an.

Doch das Projekt stellt sich als nicht ganz so einfach dar. Hier ist Fachkompetenz gefragt. Schön, dass der BBV mit dem ortsansässigen Dachdecker Jens Zimmermann diese fachkundige Unterstützung finden konnte. Denn ohne ihn wäre die Sanierung nur schwer zu realisieren gewesen. Und schon gar nicht in der tollen Optik und in einem solch Affentempo. Und so ganz nebenbei konnten sich die "Laien" und "Handlanger" so einiges für den privaten Gebrauch abschauen.

Das beim ersten Abrisstermin des alten Daches weitere Schäden auftauchten, die nicht so ohne weiteres zu erkennen waren tat der Motivation des BBV-Bau-Teams keinen Abbruch. Man wollte keine halben Sachen machen und scheute die zusätzliche Arbeit der Erneuerung der Unterkonstruktion nicht. Das Ergebnis, dass durch Arbeitseinsätze an mehreren Abenden über zwei Wochen verteilt zu Stande gekommen ist, kann sich jedenfalls mehr als sehen lassen. Und so war es nicht verwunderlich, dass bei all dem Eifer sogar das geplante gemeinsame Abendbrot zu kurz kam.

In diesem Zustand wird die Schutzhütte noch viele Jahre für Kinder, Erwachsene oder gar jugendliche Pärchen Unterschlupf auf dem Mehrgenerationenspielplatz bieten. Sei es nun vor großer Hitze oder vor einem plötzlichen Unwetter. Der BBV möchte an dieser Stelle nicht unerähnt lassen, dass die Zusammenarbeit mit dem Bauhof reibungslos und sehr unbürokratisch verlief. Wieder einmal ein Vorzeigeprojekt von Eigenleistung mit kommunaler Unterstützung. Die Aktionen rund um den Spielplatz sind in diesem Jahr ein Beitrag des BBV zur Aktion "Saubere Samtgemeinde".

 

Es gibt Arbeiten, die kann nur der "Chef" ausführen - Jens Zimmermann.

 

 

 

Dieser Artikel wurde vom BBV veröffentlicht bzw. aktualisiert am Thursday, 26.04.2018 22:28

Bildergalerie

18.04.2018: Das alte Dach wird unter fachkundiger Leitung von Jens Zimmermann abgerissen.Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich. Siggi und Jens beim Verlegen des tragenden Untergrundes.Das Ergebnis der Abrissarbeiten - ein fast voller Container Sondermüll.Es gibt Arbeiten, die kann nur der "Chef" ausführen - Jens Zimmermann.