Kennenlernfeier

Beuchter Kennenlernfeier am 4. August 2018!

Alle Neubeuchter waren herzlich eingeladen. Aber auch alle alteingesessenen Beuchter waren aufgerufen auf den Mehrgenerationenspielplatz zu pilgern, um miteinander  ins Gespräch zu kommen. Vor allem junge Familien mit Kindern standen im Mittelpunkt. Bürgermeister Wiechens übernahm die Schirmherrschaft. Alle sollten sich  kennenlernen!

Bürgermeister Heinz-Jürgen Wiechens und BBV-Vorsitzender Ralf Warnecke stellten den Zweck der Kennenlernfeier in ihren Begrüßungsworten heraus (siehe Download unten). Waren zu Beginn der Feier noch einige Lücken unter den großen Partyzelten, so füllte sich der Beuchter Bolzer im Verlauf der Veranstaltung zusehends. Und auch am Abend konnten noch neue Gäste begrüßt werden. Erfreulicherweise folgten viele Neubeuchter dem Aufruf von Bürgermeister Wiechens und dem BBV. Die Haustüransprache, bei der BBV-Mitglieder Werbung für diese Idee des gemeinsamen Feierns machten, hatte ihre Wirkung nicht verfehlt.

Das geplante Lagerfeuer musste aufgrund der seit Wochen anhaltenden Trockenheit leider abgesagt werden. Die Hüpfburg wurde zwischenzeitlich sogar geschlossen, da das Gummi sich zu sehr aufgeheizt hatte und die kleinen Füße den extremen Temperaturen nicht Stand halten konnten. Dafür standen Wasserspiele bei den jungen Besuchern hoch im Kurs. Die lockeren Spiele, die von Brigitte und Mathias Böntgen sowie Jugendpflegerin Ricarda Haladuda  vorbereitet waren, boten viel Kurzweil ohne den Ernst von Wettkampfcharakter. Am Abend dann das Highlight beim Schubkarrenrennen für Groß und Klein bei dem dann auch frenetisch angefeuert wurde. Auf der Boulebahn (BBB) wurde manches Match ausgetragen und der beliebte Mehrgenerationensport konnte auch an diesem Tag wieder überzeugen. Es konnten neue und ochtalentierte Freunde gewonnen werden. Bei schwül-heißen Sommertemperaturen bei weit über 30 Grad Celsius war es ein überaus gelungener Nachmittag. Einige Kinder ließen es sich nicht nehmen mit Eltern auf dem Bolzer zu übernachten. Nicht nur in Zelten, die tropische Nacht lud dazu ein, sogar im Freien auf einem Traktoranhänger zu schlafen.

Die Besucher konnten über sich 22 Jahre Schaffenskraft des BBV informieren. Die informativen und bunten Stellwände wurden liebevoll von Bettina Wedde zusammengestellt. Gut gekühlte Getränke waren ebenso heiß begehrt, wie das von den Gästen selbst bestückte Bürgerbuffet mit viel Kuchen und ebenso vielen leckeren Salaten. Der BBV stellte Grillgut bereit und Andy Störmer bediente den Grill erwartet fachmännisch. Getränke und Grillgut standen jedoch nicht zum Verkauf. Diejenigen, die Gefallen am Konzept der Veranstaltung fanden, konnten mit kleinen persönlichen Spenden zur Finanzierung der Feier beitragen.

Insgesamt war es ein ungezwungener toller Sommertag, bei dem bis in den späten Abend hinein viele persönliche Gespräche geführt wurden. Der BBV konnte neue Freunde und Mitglieder gewinnen. Das Kennenlernfest hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt. Die Mühen der Vorbereitung sowie des Auf- und des Abbaus haben sich gelohnt.

 

Die Fotogalerie vermittelt wohl den besten Eindruck von dem locker fröhlichen Treiben auf dem Bolzer am Harlyweg.

Hier stehen unser Flyer sowie die offiziellen Grußworte unseres Bürgermeisteres Heinz-Jürgen Wiechens zum Download bereit.

 

Dieser Artikel wurde vom BBV veröffentlicht bzw. aktualisiert am Sunday, 12.08.2018 21:38

Bildergalerie