Jahreshauptversammlung 2017

24. März 2017 - Ordentliche Mitgliederversammlung

  • 24 Versammlungsteilnehmer mit einem Durchschnittalter von 63,1 Jahren
  • Bürgermeister HeinzJürgen Wiechens als Ehrengast
  • Positves Fazit über das Vereinsjahr 2016 mit vielen tollen uns sehr gut besuchten Aktionen (Maifest, Geburtstagsparty, Glühweinparty, Seniorenweihnachtsfeier)
  • Herausragend der Bau der Boule-Bahn in 2016 mit hohem finanziellen Aufwand und viel Eigenleistungen
  • Vorstand verweist auf die Artikel auf der Homepage, die immer aktuell gepflegt ist
  • Vorstandswahlen werden wie gehabt von Bernd Weber souverän geleitet und bringen keine Überraschungen
  • Wiederwahl des 1. Vorsitzenden, 2. Vorsitzenden, Schatzmeisterin, Sportbeisitzers, Beirats
  • Schriftführer und Jugendbeisitzer können nicht besetzt werden
  • Vorstand sieht Zukunft daher stark gefährdet, wenn auf Dauer keine Bereitschaft vorhanden ist, Verantwortung im Verein zu übernehmen
  • Siegfried Wendt erklärt sich bereit, Interessen der Kinder und Jugendlichen kommissarisch zu vertreten (nicht offiziell gewählt)
  • Verbleibender Vorstand blickt zusammen nun auf 80 (!!!) Jahre Vorstandsarbeit zurück.
  • Vorstand kann Qualität und Quantität gleichermaßen nicht mehr gewährleisten. Es wird daher Einschnitte im Vereinleben geben, was letztlich derzeit zwar unausweichlich, auf Dauer aber unbefriedigend ist. Vorstand behält sich daher Rücktritt vor.
  • Einschnitte in 2017: Verteilung papiergebundener Vereinsinformationen entfällt ab sofort, keine Verleihung von Inventargegenständen => beides kann sofort wieder aufgenommen werden, sofern sich jemand für die Aufgaben findet. Das geplante Oktoberfest steht ebenso zur Disposition wie das Binden der Erntekrone. Der Flohmarktkaffee wird nicht vom BBV ausgerichtet, was allerdings nicht in der Verantwortung des Vereins liegt. Daher ist auch die Erwirtschaftung der Verwaltergebühren für das Bürgerhaus aus Sicht des BBV in der bisherigen Form nicht mehr möglich.
  • Bürgermeister hält das Schlusswort: Er weist auf die großen Verdienste des BBV hin. Er ruft allgemein zu mehr Gemeinsinn und Absprachen in den Ortsteilen der Gemeinde Schladen-Werla aber auch zwischen den einzelnen Ortsteilen auf und berichtet über positive Entwicklungen in der Gemeinde.
  • Ehrungen für Frank Bode für 20 Jahre Vorstandsarbeit und Brigitte Böntgen für die treuen und zahlreichen Dienste für den BBV in 2016.
  • Abschluss der Versammlung mit gemeinsamen Pizzaessen.

Freundlicher Pressebericht von Herrn Helmut Hohaus für die Goslarsche Zeitung.

Sunday, 02.04.2017 14:53 warnecke

Bildergalerie

Siggi Wendt, Brigitte Böntgen, Christine Warnecke, Marion Unverhau, Ralf Warnecke und Mathias Böntgen hockend - fotgrafiert von Helmut Hohaus im Treppenhaus des Bürgerhauses.